Startup und SBB lancieren digitalen Veloparkplatz

 

Vor dem Bahnhof Luzern haben die Velofahrer ab sofort die Möglichkeit, 50 digitale Veloständer zu nutzen. Die Veloparkplätze können über eine App gesucht, reserviert, benutzt und bezahlt werden. Dahinter steht das Luzerner Jungunternehmen smartmo.

 

Velopendler kennen das Problem. Spätestens ab 8 Uhr morgens sind am Bahnhof alle Veloparkplätze in der Nähe der Gleise besetzt. Abhilfe schaffen nun smarte Veloständer, die sich reservieren lassen und darüber hinaus Platz für den Helm und eine Ladestation bieten. Entwickelt wurde das Parkingsystem von smartmo. Gestern wurden am Bahnhof Luzern im Rahmen eines Pilotprojekts die ersten Plätze eingeweiht, folgen werden Zürich, Uster, Solothurn und Basel. Der Markttest dauert bis Mitte 2020. Zentrales Instrument zur Nutzung der neuen Parkmöglichkeit ist das Smartphone mit der smartmo-App. Sie ermöglicht es E-Bikern und Velofahrerinnen von überall her die Park- und E-Lademöglichkeit sowie die Verfügbarkeit der Veloplätze im Vornherein online zu prüfen und gleich einen Platz zu reservieren. Einmal das Ziel erreicht, erfolgen Parking und Bezahlung unkompliziert - ebenfalls per App oder mit dem Swisspass. SBB ist Partnerin des Pilotprojekts Als Partnerin für das Pilotprojekt, das bis Mitte 2020 dauert und für das vorerst 300 Veloständer zur Verfügung stehen, konnte smartmo die SBB gewinnen. Die SBB stellt an den Bahnhöfen in Luzern, Zürich Hauptbahnhof und Zürich Stadelhofen, Uster und Solothurn sowie auf dem Areal Wolf in Basel Platz für die smartmo -Veloständer zur Verfügung. Dazu SBB Projektleiter Lukas Schneller: «Mit dem digitalen Veloparkplatz von smartmo bieten wir unseren Kundinnen und Kunden einen Anreiz, die erste Meile ebenfalls umweltschonend mit dem Velo zurückzulegen. Zudem wird mit dem Pilot die Nachfrage und Kundenakzeptanz für reservierbare Veloparkplätze und weiterführende Serviceleistungen ermittelt». Nach dem Start in Luzern am 24. September findet der Pilot-Roll-out an fünf weiteren Standorten (Zürich HB, Zürich Stadelhofen, Uster, Solothurn, Basel Areal Wolf) voraussichtlich bis Ende Jahr schrittweise statt. (Press release)