15 000 Franken für Sublimd

 

 

«Zentralschweiz innovativ» vergibt vierteljährlich einen Ideen-Check. Der erste im laufenden Jahr geht an den Healthtech-Startup Sublimd.  

 

 

Die Software von Sublimd reduziert den administrativen Aufwand des Fachpersonals in Spitälern, Arztpraxen sowie in der Telemedizin. Zu den Kunden zählen unter anderem das Unispital Zürich und das Kantonsspital Graubünden. «Einerseits hat der Arzt dadurch mehr Zeit für den Patienten und andererseits können Kosten im Gesundheitswesen gespart werden», erklärt Sublimd-CEO Reto Kaul. Nun durften die Zuger vom Nidwaldner Regierungsrat Othmar Filliger den mit 15 000 Franken dotierten Zinno-Ideenscheck von «Zentralschweiz innovativ» entgegennehmen. Der Check geht vier Mal im Jahr an eine Idee mit hohen Realisierungschancen und grossem Marktpotential. «Zentralschweiz innovativ» ist ein gemeinsames Programm der sechs Kantone Luzern, Nidwalden, Schwyz, Obwalden, Uri und Zug zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Zentralschweizer Unternehmen. Dabei werden KMU bei der Realisierung ihrer Ideen und Projekte unterstützt. (Press release/jd) (Bild: Pixabay)