Formula E meets Informatiktage

 

Anfang Juni erhalten die Zürcherinnen und Zürcher eine geballte Ladung Hightech und Informatik. Eine kurze Übersicht zu den geplanten Anlässen.

 

Am 10. Juni wird in der Schweiz zum ersten Mal seit 1954 ein Rundstrecken-Autorennen stattfinden; und zwar mitten in der Stadt Zürich. Laut wird es aber nicht werden, denn die Boliden der internationalen Formel E fahren mit Batteriestrom.

Trotzdem knüpfte der Stadtrat von Zürich seine Bewilligung an eine Bedingung: Er verlangte ein Rahmenprogramm, das auch Nichtrennsportinteressierte anspricht. Herausgekommen ist eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel E-Days, die auch Startups aus den Bereichen Mobilität und erneuerbare Energien etwas bietet.

Der eDays Dialog findet am 6. Juni im Kraftwerk Selnau statt. Unter dem Motto «What moves us» treten internationale Referenten auf und präsentieren ihre Ideen, Visionen und Projekte.

Der eDays Campus ermöglicht vom 8. bis 10. Juni den Austausch zwischen Wissenschaft, Industrie und interessierter Öffentlichkeit. Am eDays-Symposium vom 8. Juni stellt die ETH-Zürich das Thema E-Mobilität in einen breiteren Kontext.

Die eDays Startups dauern vom 4. bis 8. Juni. Sie bilden eine Plattform für Startups in den Bereichen Smart City, E-Mobilität und erneuerbarer Energien im Rahmen des digitalswitzerland Market Entry Bootcamps.

Eröffnet werden die Zürcher E-Wochen übrigens mit den Informatiktagen vom 1. und 2. Juni. Unternehmen, Start-ups und Hochschulen im Grossraum Zürich öffnen ihre Türen und bieten Jung und Alt, Laien und Fachprofis persönliche Begegnungen und Einblicke in den digitalen Arbeits- und Forschungsalltag.

(Press release/jd)

(Bild:ZVG)