Kopfarbeit und Künstliche Intelligenz

Datum
16.10.2018 | 12:00 - 13:45
Veranstaltungsort
Karl der Grosse
Registrierung
Follow this link

 

Lunchtalk zum Thema: Was Gehirne leisten – und welches Denken die Wirtschaft braucht.

 

 

Die Mehrheit der Unternehmen befasst sich bereits intensiv mit der Digitalisierung und im Zuge dessen auch mit der steigenden Informatisierung und Technologisierung der Arbeitsprozesse und dem Einsatz künstlicher Intelligenz. Intelligente Roboter und KI sind effizienter, können mehr Information in kürzerer Zeit verarbeiten, sind über die Zeit günstiger, pflegeleichter - und machen weniger Fehler als Menschen?

Wie wichtig wird auch in der Zukunft der "Human Factor" sein – die eigenen, kritischen, kreativen, empathischen oder auch emotionalen und ethischen Gedanken? Was brauchen und wollen die Unternehmungen, die Wirtschaft und die Gesellschaft?

Über den Wert gedanklicher Arbeit spricht Dr. Olivia Bosshart (KION) mit Ralf Grubenmann, Chief Technology Officer bei SpinningBytes AG und Research Engineer an der EPFL, Tobias Klein, Partner bei Stanton Chase Executive Search, und Edgar Spieler, Leiter Arbeitsmarkt beim Amt für Wirtschaft und Arbeit Kanton Zürich.