Innovations-Apéro

Datum
11.09.2018 | 17:45 - 21:00
Veranstaltungsort
Technopark Winterthur
Registrierung
Follow this link
Veranstalter
Manuela Holzer

 

Cyber Crime ist heute in aller Munde. Die Bedrohung steigt wegen der Professionalisierung der Internetkriminalität und der fortschreitenden Digitalisierung der Gesellschaft weiter an. Zeit also für eine Standortbestimmung aus verlässlicher Quelle.

 

Ein ausgewiesener Experte der ZHAW sowie ein verantwortlicher Manager der Stiftung SWITCH geben uns Einblicke in die neuesten Trends. So zeigt eine Betrachtung der Sicherheit von .ch-Domains, dass diese zur Weltspitze gehört. Das stellt einen nicht zu vernachlässigenden Standortvorteil dar. Einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Standorts Schweiz leisten hier auch innovative KMUs wie das Winterthurer KMU modzero. Dieses wirft zum Abschluss einen Blick auf das Thema Informationssicherheit auf Reisen und auf die dort wartenden Herausforderungen.

Referenten

Prof. Dr. Bernhard Tellenbach
Bernhard Tellenbach, dipl. El.-Ing. ETH, ist seit 2010 Dozent an der ZHAW School of Engineering. Er leitet dort den Forschungsbereich Informationssicherheit und engagiert sich in verschiedenen nationalen und internationale Gremien im Bereich Informationssicherheit und Cyber-Kriminalität.

Martin Leuthold
Nach dem Studium an der ETH Zürich war Martin Leuthold in unterschiedlichen Security-Funktionen im In- und Ausland tätig, unter anderem als CISO bei einem multinationalen Industriekonzern. Seit Februar 2016 leitet er den Geschäftsbereich Sicherheit und Netzwerk bei SWITCH.

Startup mit Fallbeispiel:
Sven Fassbender, modzero AG, Sven Fassbinder ist Information Security Analyst bei modzero AG, einem international tätigen Startup im Technopark Winterthur.

Nach den Referaten – während des Apéros – besteht die Gelegenheit, einige Tools kennenzulernen, die am Security Analysis and Testing Lab der ZHAW entwickelt wurden, um das Thema zu schulen und um Dienstleistungen zum Thema Sicherheit anbieten zu können.

Flyer